Mitbestimmung

Themenblock im Rahmen des Workshops „Solidarische Hochschule“

Wo und wie wollen wir an einer solidarischen Hochschule mitbestimmen?
Studierende organisieren sich in Fachschaften und haben eine organisierte Interessenvertretung durch AStes und Studierendenräte – aber die wenigsten Studierenden interessieren sich dafür, gehen zu den Wahlen und beteiligen sich. Mitarbeiter_innen können sich in Mittelbauinitiativen zusammenschließen und im Personalrat, aber in der Regel tun sie das nicht. Alle sitzen in den akademischen Gremien, aber da können sie gegen die Übermacht der Professor_innen ohnehin nicht viel ausrichten. Und irgendwie fühlen sich alle nicht richtig vertreten. Muss das so sein? Geht das nicht auch anders?

Im Themenblock „Mitbestimmung“ soll nicht über die bestehenden Mitbestimmungs-Strukturen an Hochschulen aufgeklärt werden. Wir wollen stattdessen gemeinsam ein Konzept erarbeiten, wie Mitbestimmung an einer solidarischen Hochschule aussehen sollte. Erwünscht ist insbesondere die Beteiligung von Aktiven in der Hochschulpolitik, von Gewerkschafter_innen mit Erfahrung im Hochschulbereich und von Vertreter_innen aller Statusgruppen (Studierende, Promovierende, Mitarbeiter_innen, Professor_innen) an der Diskussion.

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s