Soziale Mobilität an Hochschulen

Hier ein interessantes Paper zur sozialen Mobilität an Hochschulen. Das Paper der Soziologin Christina Möller untersucht hat wie soziale Herkunft und der Erwerb einer Professur zusammenhängen. Ein Vorgeschmack aus der Zusammenfassung:

Zeitliche Analysen des Datenmaterials zeigen, dass sich in den letzten 20 Jahren durch einen Anstieg von berufenen Personen aus der höchsten Herkunftsgruppe die Selbstrekrutierungspraxen aus den statushohen Gesellschaftsschichten verschärft haben, sodass sich der Trend einer sozialen Schließung der Universitätsprofessur andeutet.

Auf Zeit Online gibt es einen Artikel zu dem Paper. Wer also keine Lust hat die knapp zwanzig Seiten zu lesen, kann sich hier einen Überblick verschaffen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s